Warum Whisky gesund ist und RWB Anlegern weitere 3,2 Millionen US-Dollar bringt


RWB Anleger stoßen erneut auf John Distilleries an, denn ein weiterer Anteil des indischen Whiskyherstellers wurde verkauft. Lesen Sie mehr über die Erfolgsstory:

485 Bewertungen

gefülltes Whisky-Glas

Ein weiterer Teilexit, der sich sehen lassen kann! Denn schon vor gut einem Jahr berichtete die RWB über den Whisky in Tetra Paks, der ordentlich Rendite bringt. Der RWB Zielfondsmanager Gaja hatte damals bereits 2/3 seiner Anteile verkauft und damit rund 3,5 Millionen US-Dollar für die RWB Fonds India I und II, den RWB International II und III sowie den RWB Cost Average erwirtschaftet. Nun folgte der Teilverkauf der restlichen Anteile, die nochmal 3,2 Millionen US-Dollar für die gleichen Fonds einbrachten.

Doch es gibt noch mehr gute Nachrichten: Forscher haben herausgefunden, dass der maßvolle Genuss von Whisky gesund ist. Da das edle Getränk viele Anti-Oxidantien enthält, beugt er Krebs vor, verringert das Risiko an Demenz zu erkranken, reduziert das Risiko einer Herzerkrankung und ist in Kombination mit Zitronensaft und Honig ein wunderbares Mittel gegen Erkältung. Klingt gut? Dann steht dem Whiskygenuss (von John Distilleries) ja nichts mehr im Wege!

Falls Sie auch von Unternehmen wie John Distilleries profitieren wollen, informieren Sie sich hier über unsere Private Equity Dachfonds.

jetzt bewerten