Umwelt-Exit: Abwasserbehandlung bringt Anlegern 1,8 Millionen

Windjammer Capital Investors verkauft das US-amerikanische Unternehmen JWC Environmental nach sechsjähriger Haltedauer.

111 Bewertungen

Sauberes Wasser ist die wichtigste Ressource der Erde und überlebenswichtig für uns Menschen, die Tier- und Pflanzenwelt. Die sorgsame Behandlung von Abwässern hat daher enorme Relevanz. Ein führender Anbieter von umweltfreundlicher Abwassertechnik ist JWC Environmental. Das US-amerikanische Unternehmen bietet Produkte zur Reduzierung und Entfernung von Feststoffen aus kommunalen, industriellen und gewerblichen Abwässern. Die Einsatzorte der Anlagen sind so vielfältig wie interessant. Unter anderem lassen sich etwa Abwässer für die Energiegewinnung in Biogasanlagen vorbereiten. Zudem kommen die Produkte von JWC auch in vielen Gefängnissen zum Einsatz. Die Anforderungen sind hier besonders hoch, denn Sabotageversuche des Abwassersystems durch Gefängnisinsassen stehen hier auf der Tagesordnung.

Sechs Jahre lang gehörte JWC zum Portfolio des Zielfondsmanagers Windjammer Capital Investors. Unter Windjammer hat das Unternehmen expandiert, seine Produktpalette weiterentwickelt und strategische Akquisitionen getätigt. Die Mitarbeiteranzahl stieg in diesem Zeitraum um 24 Prozent an.

Jetzt wurde JWC an den Schweizer Industriekonzern Sulzer verkauft. RWB Anleger der Dachfonds International II und III profitieren von mehr als 1,8 Millionen US-Dollar.

jetzt bewerten

Quellen

www.pehub.com