Sicherheit mit Aktien


„Mit Aktien kann in Wahrheit gar nichts schiefgehen“, titelt Die Welt!

180 Bewertungen

Schaubild über "Mit Aktien und Geduld immer im Plus"

Die meisten Anleger verknüpfen Sicherheit nicht mit Aktien. Die Geldanlage wird als gefährlich beschrieben und jeder Kritiker hat sofort Beispiele an der Hand, bei denen Anleger mit einer bestimmten Aktie Geld verloren haben.

Es stimmt, dass der Kurs von Aktien (teilweise stark) schwanken kann und dass man bei kurzfristigen Anlagezeiträumen in einzelne Aktien Geld verlieren kann. Trotzdem sind Aktien nicht nur die renditestärkste Anlageform, sondern langfristig auch die sicherste – vorausgesetzt, dass nicht in einige wenige Firmen, sondern in ganze Indizes und damit eine große Anzahl von Unternehmen investiert wird. Die Zeitung „Die Welt“ veranschaulicht die Sicherheit von Aktien am Beispiel des breitgestreuten amerikanischen S&P500 Index. Betrachtet man bei diesem repräsentativen Index den Entwicklungsverlauf der letzten 200 Jahre, ist klar erkennbar, dass man bei einem Anlagehorizont von 30 Jahren immer eine positive Rendite erwirtschaftet hätte, egal welche 30-Jahresperiode man sich in diesem Zeitraum herausgreift.

Keine andere Anlageklasse weist eine derartige Verlässlichkeit bei einem langfristigen Anlagehorizont auf.

Erfahren Sie, wie sich die RWB Strategien im letzten Jahr geschlagen haben: http://www.rwb-vorsorge.de/blog/artikel/das-erste-jahr-der-etf-vermoegensverwaltung/