Schulfach Wirtschaft soll auf das „echte“ Leben vorbereiten


Wie gründe ich ein Start-up? Wie mache ich eine Steuererklärung? Wie schließe ich eine Versicherung ab? So soll das neue Schulfach Wirtschaft in NRW aussehen.  

31 Bewertungen

Schon seit längerer Zeit wird in verschiedenen Kreisen heftig darüber diskutiert, ob die Lerninhalte unserer Schulen noch zeitgemäß sind. So können viele Schüler heutzutage ein Gedicht in vier Sprachen aufsagen, haben aber keine Ahnung wie unser Rentensystem funktioniert oder welche Möglichkeiten es gibt, sein Geld zu investieren. Unsere aktuelle Finanzwissensstudie belegt die Unwissenheit der Deutschen, denn etwa 70% der Befragten können z.B. nicht einschätzen, wie viel Rente sie später zu erwarten haben.

„Aus unserer Sicht soll Schule vor allem aufs Leben vorbereiten und auf die Rollen, die die Schülerinnen und Schüler später einnehmen sollen. Und eine zentrale Rolle ist die des Wirtschaftsbürgers, und insofern braucht es auch eine gewisse wirtschaftliche Kompetenz. Und für uns ist die Schule der perfekte Ort, um diese Kompetenz zu vermitteln“, so Sven Christoffer, Vorsitzender der Gewerkschaft „lehrernrw“, die sich für das neue Schulfach Wirtschaft in NRW einsetzt.

Wir finden: Das Schulfach Wirtschaft ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Denn: Wer sich mit der Wirtschaft auskennt, kann auch von ihr profitieren. Zum Beispiel durch unsere Private Equity Dachfonds oder die ETF-Vermögensberatung. denn mit beiden Produkten sind Sie am Erfolg von Unternehmen – und damit der Wirtschaft – beteiligt. 

jetzt bewerten

Quellen

www.deutschlandfunk.de