RWB vertraut auf die richtigen Anlageprodukte


ETFs sind dank ihrer günstigen Kostenstruktur auf dem Vormarsch.

162 Bewertungen

Schaubild der Gesamtkostenquote von ETF's

Im Rahmen der ETF-Vermögensverwaltung vertraut die RWB seit Beginn auf passive Indexfonds in Form von ETFs. Vor allem die ETFs der Marke „iShares“ der Firma Blackrock finden aufgrund ihrer niedrigen Kostenstruktur und der hohen Qualitätsstandards häufigen Gebrauch in den RWB Anlagestrategien. Mit nur 0,07 Prozent Gesamtkostenquote ist der S&P500-ETF von iShares der günstigste physisch replizierende ETF auf dem Markt. Eine Analyse des Fondsratinghauses Morningstar zeigt, dass sich viele Investoren der RWB Philosophie anschließen. Die USA, schon immer als Vorreiter der Anlagetrends bekannt, verzeichnen so z.B. im letzten Jahr bis November einen Mittelabfluss von 108 Mrd. US-Dollar aus klassischen aktiven Aktienfonds, während mehr als 257 Mrd. US-Dollar den passiven börsengehandelten Indexfonds (ETFs) zugeflossen sind.

Lesen Sie zu diesem Thema auch: www.rwb-vorsorge.de/news/artikel/niemand-ist-schlauer-als-der-markt