Rasante Aufholjagd wird durch erste Ausschüttung gekrönt


Über lange Zeit bildete der RWB Special Market Fonds Infrastructure India I das „Performance Schlusslicht“ in der Wertentwicklung der RWB Private Capital Fonds. Das war einmal!

184 Bewertungen

Tabelle, Gegenüberstellung, TVPI Steigerung Q/2014 auf Q4/2015

Das Jahr 2015 war für alle indischen Fonds, insbesondere aber den Infrastructure India I, durch eine rasante Aufholjagd gekennzeichnet. So schoss der Gesamtwert dieses Fonds von 8,1 Mio. Euro am 31.12.2014 auf fast 11 Mio. Euro zum Jahreswechsel 2015 und stieg somit um beachtliche 35%.

Der TVPI, gemessen im Vergleich zum gezeichneten Kapital der Anleger, stieg dabei von 77% auf nunmehr 103%. Mit einer TVPI-Steigerung von 2.600 Basispunkten (26%) ist der Infrastructure India I damit der absolute Spitzenreiter unter den ohnehin im Jahr 2015 besonders entwicklungsstarken indischen Special Market Fonds.

Die erfolgreiche Entwicklung der indischen Fonds ist jedoch nicht nur durch steigende Bewertungen, sondern, insbesondere zum Jahresende, auch durch steigende Kapitalrückflüsse gekennzeichnet. So betrug allein der Exiterlös aus dem Verkauf des Firma NCMSL, einem Unternehmen, das sich auf die Lagerung und Logistik von Agrarprodukten spezialisiert hat, 2,3 Mio. US Dollar.

Die rasante Aufholjagd des Infrastructure India I wird nunmehr durch die erste Ausschüttung von ca. 10% des Kapitalkontos gekrönt, die voraussichtlich in diesem Jahr Mitte März an die Anleger ausgezahlt werden wird.

Ausführlichere Informationen zur Entwicklung des indischen Marktes und der indischen RWB Special Fonds finden Sie im aktuellen Blogbeitrag von David Schäfer, Head of Portfoliomanagement.