Neuer Exit: Indische Bank für jedermann bringt 3,7 Mio. US-Dollar


Die AU Small Finance Bank hat eine Vision: Jede Inderin und jeder Inder sollen Zugang zu Bankdienstleistungen haben. Jetzt wurde die Bank verkauft.

42 Bewertungen

Taj Mahal

Die AU Small Finance Bank wurde 1996 unter dem Namen AU Financiers gegründet und bot zunächst Kreditleistungen zur Fahrzeugfinanzierung. Über die Jahre hat sich das Geschäftsmodell grundlegend geändert. Das Unternehmen will ein echtes Problem lösen: In Indien gibt es knapp 200 Millionen Menschen, die zwar ein Smartphone, jedoch keinen Zugang zu einfachsten Bankdienstleitungen, wie etwa ein Konto oder Überweisungsmöglichkeiten, haben. Das möchte die heutige Bank ändern.

Seit dem Einstieg des RWB Zielfondsmanagers ChrysCapital und einiger weiterer Investoren wurde dieses Ziel fokussiert verfolgt. 2017 bekam die Firma eine Bankzulassung und nannte sich fortan AU Small Finance Bank. Seither bietet sie vor allem per Mobile Banking auch den Gesellschaftsschichten grundlegende Dienstleistungen an, denen diese bislang verwehrt blieben.

Im Herbst 2017 ging die Bank an die Börse. Vor kurzem hat ChrysCapital seine letzten Aktienpakete veräußert. Mit Erfolg: Insgesamt fließen mehr als 3,7 Millionen US-Dollar an die RWB Fonds India III, Asia I sowie International II, III und V zurück.

jetzt bewerten

Quellen

www.crunchbase.com