Millionen-Exit: Software-Testing spielt rund 4,3 Mio. Euro zurück


Nach Informationen von PEHub.com wurde das eingesetzte Kapital beim Verkauf von Eggplant mehrfach vervielfältigt. RWB Anleger waren mittelbar beteiligt.

158 Bewertungen

Testautomatisierung

Testautomatisierung ist heute ein fester Bestandteil vieler Softwareprojekte. Bei komplexen und umfangreichen Softwareprogrammierungen fallen durchaus über eine Millionen Zeilen Programmierungscode und mehr an, die vor dem Einsatz der Software teils mehrfach überprüft werden müssen. Die manuelle, händische Kontrolle wird da verständlicherweise schnell zum Zeitfresser. Deshalb gibt es KI-gesteuerte Software, die diese Tests automatisiert übernimmt.

Das britische Unternehmen Eggplant (übersetzt: Aubergine) bietet laut unabhängigen Bewertungen die führenden Produkte in der Testautomation. Der Private-Equity-Manager Carlyle Europe Technology Partners übernahm Eggplant im Jahr 2016. Bis 2020 konnte der Umsatz dank kontinuierlicher Produktinnovationen verdreifacht werden. Kürzlich wurde Eggplant erfolgreich veräußert. Nach Informationen des Branchenportals PEHub.com war dieser Verkauf äußerst lukrativ.

Von diesem sehr erfolgreichen Exit profitieren auch RWB Anleger in Form eines Rückflusses in Höhe von rund 4,3 Millionen Euro. Die Private-Equity-Dachfonds RWB International III und V wie auch die private Rentenversicherung Private Capital Police waren mittelbar an Eggplant beteiligt.