Millionen-Exit: Momox-Verkauf bringt 3,7 Millionen Euro ein


Zehn Jahre lang war der Re-Commerce-Marktführer im RWB Portfolio. Der Umsatz wurde verzehnfacht. Der Verkauf dürfte RWB Anleger freuen.

180 Bewertungen

Gebrauchte Bücher

Muss man eigentlich immer alles gleich wegwerfen? Wenn es nach dem Geschäftsmodell des Online-Gebrauchthändlers Momox geht: Nein!

Der Re-Commerce-Marktführer kauft gebrauchte Bücher, DVDs, Blurays und Kleidung auf und veräußert sie nach einer Qualitätskontrolle wieder online – zum Beispiel bei Amazon. Mit diesem Modell ist Momox nicht allein. Auch Rebuy, Mehrwegbuch oder Booklooker sind im Geschäft. Momox allerdings ist der größte und erfolgreichste Anbieter. Das war nicht immer so.

Als der RWB Zielfondsmanager Acton Capital vor zehn Jahren bei Momox einstieg, machte das Unternehmen gerade einmal rund 25 Millionen Euro Umsatz. Während der Haltedauer konnte Momox den Umsatz verzehnfachen und hat 2019 mit 250 Millionen Euro den längst eroberten Platz an der Re-Commerce-Spitze verteidigt.

Vor wenigen Wochen hat Acton seine Anteile an Momox veräußert und das dürfte auch RWB Anleger freuen. Denn fast 3,7 Millionen fließen dank des Exits an die Private-Equity-Dachfonds RWB International III und IV sowie RWB Germany II zurück.

jetzt bewerten

Quellen

actoncapital.com

Thought Catalog (von unsplash.com)