Mercks Zukunftsvision zahlt sich aus


Der Dax-Konzern Merck entwickelt seit 300 Jahren Produkte für mehr Lebensqualität. Die aktuellen Quartalszahlen beeindrucken.

280 Bewertungen

chemischer Mix aus Tinktur und Pipette

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA ist mit ausgezeichneten Zahlen ins Jahr 2016 gestartet. Vergangenen Donnerstag präsentierte das Unternehmen seine Quartalszahlen.

Der Umsatz ist im ersten Quartal um 20,5 Prozent auf knapp 3,7 Mrd. Euro gestiegen und das um Sonderposten bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) lag bei rund 1,1 Mrd. Euro - ein Anstieg um 27 Prozent. Das Laborgeschäft floriert dank des Zukaufs des US-Anbieters Sigma-Aldrich und auch im Pharmabereich läuft es rund. 

Merck ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. In den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials forscht und arbeitet der Konzern an biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs aber auch Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher.

Merck ist im Dax gelistet und damit in den Strategien RWB Wachstum, RWB Ertrag und RWB Stabilität der Public Capital Markets enthalten.

jetzt bewerten