Mega-Exit: Tierkliniken bringen 11,9 Millionen US-Dollar ein

National Veterinary Associates expandiert stark während der Haltedauer durch Fondsmanager Ares. Der Voll-Exit sorgt nun für einen neuen Riesen-Rückfluss.

Bereits im Juli 2017 berichteten wir über einen Teil-Exit beim US-amerikanischen Unternehmen National Veterinary Associates (kurz: NVA), der RWB Anlegern insgesamt 2,7 Millionen US-Dollar zurückspielte.

NVA betreibt in den USA, in Kanada, Australien und Neuseeland Tierarztpraxen und -kliniken. Der Private-Equity-Fondsmanager Ares hatte sich 2014 beteiligt und bis zum Teil-Verkauf in 2017 die Anzahl der Standorte von 240 auf rund 500 gesteigert. Innerhalb der letzten zweieinhalb Jahre sind es über 700 geworden.

Vor kurzem hat Ares seine verbliebenen Anteile an NVA veräußert und damit für einen neuen Mega-Exit gesorgt: RWB Anleger profitieren von weiteren 9,2 Millionen US-Dollar, die an die Fonds RWB International II, III, IV und V sowie RWB Special Situations zurückfließen.

Die Beteiligung hat sich also mehr als gelohnt: Inklusive des Teil-Exits aus 2017 beläuft sich die Rückflusshöhe auf insgesamt 11,9 Millionen US-Dollar.

Quellen

dealwatch.nepfin.com