Kleine Drachen sollen die Welt erobern


RWB Portfoliounternehmen Innospark erhält neue Finanzierungsrunde zur globalen Markterschließung.

242 Bewertungen

liegende Drachenfigur

Der Handyspiele-Entwickler Innospark hat 6,5 Mio. US-Dollar in einer weiteren Finanzierungsrunde von dem Venture Capital Experten und RWB Zielfonds Keytone Ventures erhalten. Das frische Kapital wird dazu beitragen, dass das Unternehmen weiter wachsen und weitere Simulations- und Rollenspiele für Mobilgeräte entwickeln kann.

Innospark Inc. ist ein unabhängiges Spiel-Studio mit Sitz in Seoul, Südkorea. Gegründet wurde es von den Entwicklern des Smash-Hit-Spiels „Rule the Sky“, das als Nummer 1 für mehr als ein Jahr in der koreanischen App Store Hitliste rangierte und einen Umsatz von mehr als 50 Mio. US-Dollar generierte. Diese Erfahrungen, gepaart mit der großen Kreativität und Leidenschaft des 50-köpfigen Entwickler-Teams, sollen auch zum weltweiten Erfolg beitragen.

Zwei Spiele (Hero Sky: Epic Guild Wars und Dragon Friends: Green Witch) wurden von Innospark bereits entwickelt und erfolgreich über den App Store und Google Play vermarktet. Für CEO und Mitbegründer Jae Chan Shin kommt diese Investition genau zum richtigen Zeitpunkt: „Mit dieser Finanzspritze wird es uns ermöglicht, nicht nur den chinesischen Markt zu durchdringen, sondern auch auf dem Weltmarkt erfolgreich zu sein.“

Social Network Gaming weist weltweit hohe Spielerzahlen und Umsätze auf und ist einer der populärsten Bereiche der Spieleindustrie. An dem enormen Marktpotenzial wollen sowohl Innospark als auch Keytone teilhaben.

Innospark ist im Portfolio der RWB Special Market Fonds China II und III sowie die RWB Global Market Fonds International III und IV und der 5. RWB Global Markt GmbH & Co. Typ A & Typ B geschl. Inv.-KG.