Investieren wie die Profis


Sachwerte in Form von Private Equity und Aktien sollten ein wesentlicher Bestandteil des Portfolios sein.

288 Bewertungen

Kreisaufteilung der einzelnen Vermögenanteile

Der Stiftungsfonds der renommierten US-Universität Yale erzielte von 1994 bis 2013 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 13,5 Prozent p.a.. In 2014 erzielte die Yale Stiftung einen absoluten Investitionsgewinn von 4 Mrd. US-Dollar, was einer für Yale überdurchschnittlichen Jahresrendite von 20,2 Prozent entsprach.

Was ist das Erfolgsgeheimnis von Yale?

Der Investitionsansatz von Yale zeichnet sich durch ein strukturiertes Portfolio aus, dessen grundsätzliche Zusammensetzung mit einer Kombination von wissenschaftlicher Theorie und fundierter Markterfahrung festgelegt wird.

Yale vertraut auf eine langfristig festgelegte Portfoliozusammensetzung: Circa 2/3 des Vermögens sind in Sachwerte investiert. 50 Prozent des Sachwertanteils wiederum fließen in Private Equity, der Rest verteilt sich ungefähr gleichmäßig auf Aktien und Immobilien.

Die fondsgebundenen Rentenversicherung der RWB Private Capital Police investiert ähnlich. Als Investitionskern kombiniert sie Private Equity und Aktien in Form von ETF-Indexfonds. Weitere Informationen finden Sie hier.