Gigantischer TEILEXIT: Kontaktloses Bezahlen bringt 2,8 Millionen Euro


Das deutsche RWB Zielunternehmen Elatec hat sich auf Kontaktlos-Technologie spezialisiert und vereinfacht damit Bezahlen, Zeiterfassung und Fahreridentifikation.

156 Bewertungen

Kontaktloses Bezahlen mit Smartphone

RFID – Radio Frequency Identification - so heißt die „magische“ Technik, die sich hinter vielen Kontaktlos-Systemen verbirgt. Ob Car Sharing, automatische Zeiterfassung oder bargeldloses Bezahlen, bei RFID identifiziert man sich mithilfe von elektromagnetischen Wellen. Eine hochfrequentierte Form von RFID ist zum Beispiel in einigen Smartphones vorinstalliert. Durch die sogenannte Nahfeldkommunikation (NFC) wird das kontaktlose Bezahlen überhaupt erst möglich.

Die Investition in Elatec erfolgte im Jahr 2016 durch den prämierten RWB Zielfondsmanager DPE (Deutsche Private Equity). Innerhalb von nur zwei Jahren wurden viele wichtige Milestones erreicht, wie z.B. die Verdopplung der Mitarbeiter, die Steigerung des Umsatzes um 100%, der Ausbau des Standortes in den USA sowie der Aufbau von Online-Marketing-Aktivitäten.

Bereits im Jahr 2018 kam es dann zum erfolgreichen Exit, denn DPE veräußerte seinen Hauptanteil an Summit Partners und hält seitdem noch eine Minderheitsbeteiligung, um am weiteren Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Die Fonds RWB Germany II und III sowie der RWB International II, III und V erhalten durch den erfolgreichen Teilexit insgesamt 2,8 Millionen Euro.

Möchten Sie ebenfalls von Unternehmen wie Elatec profitieren? Dann informieren Sie sich hier über Ihre Investitionsmöglichkeiten in Private Equity.

jetzt bewerten

Quellen

www.dpe.de