Eine Rentenversicherung mit Innovationsgeist – wir stellen vor!


Das Produkt Lebensversicherung, das ein Auslaufmodell in der Altersvorsorge zu sein schien, kann durch eine innovative Ausgestaltung neu belebt werden. Lesen sie hier, wie genau das funktioniert.

309 Bewertungen

beschriftete Schiefertafel: Think outside of the box

Die Lebensversicherung genoss über Jahrzehnte das Vertrauen der Bevölkerung, ein mehrwertschaffendes und damit sinnvolles Instrument der Altersvorsorge zu sein. Zwischen 1986 und 1994 lag der Garantiezins noch bei 4 Prozent. Seit dem 1. Januar 2015 ist er auf 1,25 Prozent gesunken und weitere Senkungen sind wahrscheinlich. Warum? Durch die laufenden Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank sind die Renditen der festverzinslichen Wertpapiere immer weiter in den Keller gesunken. Und genau hier investieren die deutschen Lebensversicherer fast alle Kundengelder. Der durchschnittliche Deckungs­stock eines deutschen Versicherers ist mit ca. 85 Prozent in Obli­gationen investiert. Die 10-jährige Bundesanleihe erzielt aktuell nur noch 0,3 Prozent p.a. Da muss man nicht lange rechnen, um festzustellen, dass es im jetzigen Niedrigzinsumfeld schlicht unmöglich ist, eine  Altersvorsorge mit einer klassischen Lebensversicherung aufzubauen, die ihrem Namen gerecht wird.

Der Wahl der richtigen Kapitalanlage(n) für die Rückdeckung kommt also eine entscheidende Bedeutung zu. Diese Chance hat die RWB genutzt und eine Rentenversicherung geschaffen, bei der die Kapitalanlagen für die Rückdeckung eine höhere Rendite erzielen als das mit festverzinslichen Wertpapieren der Fall ist. Wie kann das funktionieren, fragen Sie sich? Durch die intelligente Kombination aus sicherheitsorientierten und breitgestreuten Unternehmensbeteiligungen in Form von Private Equity unter Beimischung von Public Equity.

Die RWB nennt diese fondsgebundene Rentenversicherung, deshalb auch „Private Capital Police“ – also eine Versicherung, die größtenteils von privatem Eigenkapital getragen bzw. gedeckt wird und damit eine renditestarke Ergänzung zur gesetzlichen Rente ist. Entscheidend für die Performance ist ja nicht der Mantel, also Rahmen der Versicherung, sondern sein Kern. Als lichtensteinischer Versicherer nutzt Quantum Leben, das Partnerunternehmen der RWB, den Vorteil der gesetzlich festgeschriebenen Anlagefreiheit, die besagt – anders als in Deutschland – dass alle bankfähigen Investments in den Deckungsstock aufge­nommen werden dürfen und damit eben auch Private Equity, eine Anlageklasse, die seit Jahrzehnten – und das belegen zahlreiche Studien – langfristig betrachtet die erfolgreichste ist.

Der Kunde kann entsprechend seiner persönlichen Präferenz zwischen zwei Investitionsansätzen wählen: einem globalen Investmentansatz oder einem mit asiatischem Schwerpunkt.  Auch der Mix aus beiden Allokationen ist möglich. Die Zielinvestments liegen bei beiden Ansätzen in Sachwerten in Form von Private Equity Dachfonds (Zielallokation: 60 Prozent) und ETFs, also Exchange Traded Funds, börsengehandelten Indexfonds (Zielallokation: 40 Prozent).

Neben diesen zwei Anlagestrategien bietet die Private Capital Police eine große Flexibilität. Kunden können an einer oder beiden Anlagestrategien ab einer Einmalanlage in Höhe von 5.000 Euro und/oder einer monatlichen Sparrate von mindestens 100 Euro partizipieren. Für die regelmäßigen Sparraten können sie zusätzlich eine Beitragsdynamik einschließen, sodass sich einmal jährlich der regelmäßige Sparbeitrag um 1 bis 10 Prozent erhöht. Zuzahlungen können sie jederzeit während ihrer Sparphase durchführen, sofern diese mindestens 300 Euro beträgt. Sollte das Leben eine unerfreuliche Wendung nehmen, sind Hinterbliebene des Versicherungsnehmers ebenfalls abgesichert. Selbst eine Mindestsumme kann individuell vereinbart werden.

Für den definierten Renteneintritt haben Kunden eine Vielzahl an Möglichkeiten über das angesammelte Fondsguthaben zu verfügen. Sie können es ganz oder teilweise auszahlen lassen und den gesamten oder auch im Vertrag verbleibenden Teil des Fondsguthabens in eine lebenslange Rentenzahlung umwandeln. Hierbei haben sie zusätzlich verschiedene Auswahlmöglichkeiten.

 

  • Rentenzahlung ohne Garantiezeit: Lebenslange Rente bis zum Ableben der versicherten Person
  • Rentenzahlung mit Garantiezeit: Lebenslange Rente bis zum Ableben der versicherten Person und sollte die versicherte Person vor Ende der Rentengarantiezeit ableben, so wird die Rente bis zum Ende der Garantiezeit weitergezahlt
  • Rentenzahlung mit Rückgewähr: Lebenslange Rente bis zum Ableben der versicherten Person und bei Ableben werden die geleisteten Rentenzahlungen von dem definierten Rückgewährbetrag abgezogen und die Differenz an die Hinterbliebenen ausgezahlt

Unser eigenes Fazit: Wir sind überzeugt, ein gutes Vorsorgeprodukt mit einem echten Mehrwert für den Kunden geschaffen zu haben.

jetzt bewerten