Ein hübsch verpackter Rückfluss


2,3 Mio. Euro sind aus dem Verkauf des Verpackungsherstellers AR Packaging an die RWB Fonds geflossen.

276 Bewertungen

verschiedene Trüffelpralinen

Der RWB Zielfonds Accent 2008 hat das Unternehmen AR Packaging an den Investor CVC verkauft. Aus dem Exit flossen 2,3 Mio. Euro an den RWB International II, III und IV.

AR Packaging fertigt Lebensmittelverpackungen von der Kakaopulverdose über die Eis- und Pralinenverpackung bis hin zu Tüten für Tiefkühlgemüse. AR Packaging hat unter anderem die Verpackungen für das ehemalige RWB Portfoliounternehmen Kägi entwickelt und produziert.

Der RWB Zielfonds Accent 2008, der mit diesem Exit seine Beteiligung vollständig veräußert hat, hatte 2011 in das Unternehmen aus Malmö, Schweden investiert. Im Zuge der Beteiligung wurde 2011 die AR Packaging Group gegründet, zu der die Tochterfirmen A&R Carton, CC Pack, Flextrus und SP Containers gehören.

Mit 2.200 Mitarbeiter in 17 Fabriken in 9 Ländern machte die Unternehmensgruppe zuletzt einen Netto-Jahresumsatz von 514 Mio. Euro, was ein Wachstum von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt.