Der Zinseszinseffekt – das unterschätzte 8. Weltwunder

Der Zinseszinseffekt hat eine große Wirkungskraft. Doch viele Anleger sind sich des enormen Potenzials nicht bewusst. Eine Beispielrechnung erklärt die Zauberformel.

100 Bewertungen

Albert Einstein bezeichnete den Zinseszins einst als achtes Weltwunder. Warren Buffett nennt ihn den wichtigsten Erfolgsfaktor beim Investieren. Die Zauberformel ist allerdings nicht nur Genies und Multimilliardären vorbehalten. Der Zinseszins hilft, schon mit kleinen Beträgen eine beträchtliche Summe anzuhäufen.

Und so funktioniert’s: Angefallene Zinsen oder Erträge werden nicht ausgeschüttet, sondern dem Anlagebetrag hinzugefügt. Sie erhöhen also die Anlagesumme und werden in den Folgejahren mitverzinst. Dadurch werden Jahr für Jahr höhere Erträge erreicht und das angelegte Kapital wächst exponentiell. Da Menschen nicht die Fähigkeit besitzen, exponentiell zu denken, unterschätzen sie die Auswirkungen des Zinseszinses bei langfristigen Investments. So gingen in einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid sechs von zehn Befragten von einer viel zu niedrigen Endrendite aus.

Eine Beispielrechnung verdeutlicht den Effekt: Wer breit gestreut am Aktienmarkt investiert, konnte in der Vergangenheit über einen langen Anlagezeitraum mit durchschnittlich sieben Prozent Rendite rechnen. Bei einem monatlichen Sparplan von 100 Euro hätten sich so nach einem Jahr 1.245,50 Euro angesammelt. Nach zehn Jahren wären es bereits 17.208,39 Euro bei einer eingezahlten Summe von 12.000 Euro, nach 20 Jahren hätte sich das Kapital bereits verdoppelt und wer 40 Jahre lang 100 Euro investiert, konnte seine Einzahlungen verfünffachen – fast 250.000 Euro bei 48.000 Euro Einsatz.

Zwei einfache Regeln sind essentiell, damit Sparer vom Zinseszinseffekt voll profitieren:

  1. Erst über lange Zeiträume entfaltet der Effekt seine großen Kräfte. Beginnen Sie also früh, auch wenn Sie nur kleine Beträge anlegen können.
  2. Bei geringen monatlichen Einzahlungen ist eine breite Risikostreuung mit einzelnen Aktien schwierig. Mit ETFs kann man bereits mit kleinen Sparbeträgen weltweit in über tausend Aktien investieren.

Mit der Private Capital Police und der ETF-Vermögensverwaltung bietet die RWB zwei Möglichkeiten, mit denen Sie den Zinseszinseffekt nutzen können.

Informieren Sie sich am besten gleich jetzt. Wie Sie sehen, spielt die Zeit für Sie, wenn Sie dabei sind.

jetzt bewerten

Quellen

Boerse.Ard.de\r\nAssCompact.de