Corpfin verkauft den führenden Betreiber von Solarparks T-Solar


Insbesondere die RWB Secondary Fonds profitieren von dem Unternehmensexit.

380 Bewertungen

Exitstempel in rot

Im August 2009 hatte Corpfin Capital in T-Solar investiert, um das Unternehmen bei seinem Wachstum zu unterstützen. Nach acht Jahren Beteiligung hat der RWB Zielfonds Corpfin III das Unternehmen aus Madrid nun verkauft. An die beteiligten RWB Dachfonds RWB International II sowie RWB Secondary II, III, IV und V sind in Summe 2,6 Mio. Euro geflossen.

Über die Jahre hat sich T-Solar zu einem der führenden Unternehmen im europäischen Photovoltaik-Sektor entwickelt. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 hat T-Solar über 1,5 Mrd. Euro in Photovoltaik-Solarparks investiert.

T-Solar betreibt Photovoltaikanlagen mit über 1.000 Hektar in Spanien, Italien, Indien, Peru, den USA, Puerto Rico, Mexiko und Japan. 2014 erzeugten diese Anlagen über 421 GWh in Elektrizität, gleichbedeutend mit dem durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch einer Stadt von über 731.000 Menschen.

 

Weitere Meldung zu Corpfin III: 
www.rwbcapital.de/news/rwb-fonds-schafft-700-neue-arbeitsplaetze/
www.rwbcapital.de/news/rekordexit-2016-5-mio-eur-aus-nur-einem-deal/

jetzt bewerten

Quellen

www.corpfincapital.com