Abgerechnet wird am Schluss: 4,5 Millionen Euro EXIT dank Gehältermanagement


Alles in der Cloud – Das Unternehmen CELERGO hat eine Technologie zur Gehaltsabrechnung entwickelt, die weltweit und flexibel einsetzbar ist. So erfolgreich war nun der EXIT.

121 Bewertungen

Check per Taschenrechner von Private Capital Fonds am Laptop

Ob Freelancer, in Teilzeit oder überall auf der Welt verteilt. Die Arbeitswelt verändert sich und damit auch die Ansprüche an Gehalts- und Abrechnungssysteme. Die Firma CELERGO wurde im Jahr 2003 mit Hauptsitz in Chicago gegründet und geht mit ihrer Technologie genau auf diese Veränderungen ein. Das wichtigste Merkmal der cloudbasierten Software ist die Einfachheit – und das trotz teils sehr komplexer Abrechnungsvorgänge, die diverse Faktoren wie Steuern, Onlinedokumentation und Sicherheit berücksichtigen müssen.

Über den amerikanischen Zielfondsmanager Frontier Capital waren auch die Anleger der RWB an der Firma beteiligt. „Dank unseres Partners Frontier hat es CELERGO geschafft, einer der Vorreiter der Branche zu werden – sowohl finanziell als auch strategisch wurden wir jederzeit hervorragend unterstützt.“ So Michele Honomichl, Gründer von CELERGO, über die langjährige Zusammenarbeit. Frontier Capital hat vor kurzem seine Anteile an CELERGO so gewinnbringend verkauft, dass die RWB Dachfonds International II, III, V und der RWB Cost Average insgesamt 4,5 Millionen US-Dollar erhielten.

jetzt bewerten

Quellen

www.frontiercapital.com