900.000 Euro für nachhaltige Verpackungslösungen aus Deutschland


Cartonplast aus Dietzenbach hat sich auf wiederverwendbare Zwischenlagen für Behälter spezialisiert. Dank Private Equity waren RWB Anleger am Unternehmen beteiligt.

30 Bewertungen

Nachhaltige Flaschenpalette

Verlässlich und wiederverwendbar: Die deutsche Firma Cartonplast produziert Zwischenlagen aus recyclebarem Kunststoff für Behälter aus der Lebensmittelindustrie. Die Zwischenlagen werden dazu genutzt, um auf Paletten gestapelte Flaschen, Gläser, Dosen und Ähnliches voneinander zu trennen und sicher transportieren zu können. Dabei sind höchste Hygienestandards ein Muss: Die Oberfläche ist mikrobiologisch keimsicher und daher besonders resistent gegenüber Fremdkörpern und Schimmelpilzen. Maschinenstopps und Transportrisiken durch kontaminierte Verpackungen werden so nahezu ausgeschlossen, der gesamte Produktionsprozess wird effizienter.

Dabei ist das Prinzip so einfach wie genial: Die Zwischenlagen werden nur gemietet und gehen nach dem Gebrauch direkt an Cartonplast zurück. Hier werden sie gereinigt und im Anschluss weiter vermietet. Der Einsatz in der Lebensmittelbranche ist dabei vielfältig: Ob Sekt oder Selters – Flaschen und Behälter aus jedem Material werden sicher transportiert.

Der RWB Zielfondsmanager Stirling Square hat Cartonplast seit dem Jahr 2013 begleitet und eng mit dem Management zusammengearbeitet. Nun kam es zum erfolgreichen Verkauf, bei dem die RWB Zielfonds RWB International III, IV und V insgesamt mehr als 900.000 Euro erhalten.

Sie möchten ebenfalls von Firmen wie Cartonplast profitieren? Dann informieren Sie sich hier über Private Equity.

jetzt bewerten

Quellen

www.privateequitywire.co.uk