5-Mio.-US-Dollar-Exit: Anleger profitieren vom „War for Talents“

Insight Global hat sich in den USA zu einem der erfolgreichsten Personaldienstleister ent­wickelt. Der Verkauf der Firma führt zum Millionen-Exit.

Offene Stellen mit den richtigen Fachkräften besetzen, ist nicht bloß in Deutschland eine Herausforderung – insbesondere, wenn es um IT-Spezialisten geht. In den USA und in Kanada haben Unternehmen ähnliche Probleme. Der sogenannte „War for Talents“ hat sich auch auf der anderen Seite des Atlantiks bereits zugespitzt. Eine gute Ausgangsposition für Personaldienstleister.

Genau in dieser Position bewegt sich der US-amerikanische Personaldienstleister Insight Global. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Atlanta hat sich in den letzten Jahren zum drittgrößten Dienstleister im Bereich IT-Personal entwickelt, hilft aber ebenso für Stellen im Controlling, in der Buchhaltung oder im Ingenieurswesen geeignete Fachkräfte zu finden. Mit insgesamt 53 Büros in den USA und in Kanada konnten im vergangenen Jahr mehr als 41.000 offene Stellen besetzt werden.

Bis vor einigen Monaten gehörte Insight Global zum Portfolio des RWB Zielfondsmanagers Ares Management. Durch den erfolgreichen Verkauf des Unternehmens flossen über 5,4 Millionen US-Dollar an die RWB Fonds International II, III und IV zurück.

Quellen

www.crunchbase.com

www.insightglobal.com

Foto: Johanna Buguet (von Unsplash.com)