1,2 Millionen US-Dollar EXIT dank sicherem Datenmanagement


Daten im Gesundheitswesen sind sehr sensibel und müssen gut geschützt werden. Die amerikanische Firma Vyne macht das und bringt RWB Anlegern damit Rendite.

129 Bewertungen

Grafik mit Laptop

Was wäre, wenn Millionen Patientendaten von heute auf morgen einfach verschwinden würden? Die Konsequenzen für die Betroffenen und insbesondere ihre Gesundheit wären fatal. Die amerikanische Firma Vyne hat sich deshalb auf die Sicherung und Verarbeitung von Daten aus dem Gesundheitswesen spezialisiert und unterstützt Krankenhäuser und Ärzte mit der dazu passenden Software. Der Clou: Es wird nur noch eine einzige Plattform benötigt, über die alle Kommunikationsmaßnahmen laufen. Das vereinfacht die internen und externen Prozesse und spart damit Zeit und Geld.

Über den Zielfondsmanager Accel-KKR waren RWB Anleger fünf Jahre lang in Vyne investiert. Nun konnte der Marktführer für sicheren Informationsaustausch im Bereich Gesundheit so erfolgreich verkauft werden, dass insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die RWB Fonds International II, III und V sowie den RWB Cost Average fließen.

Sie möchten ebenfalls in Unternehmen wie Vyne investieren? Dann informieren Sie sich hier.

jetzt bewerten

Quellen

www.pehub.com